GVB Services AG

Die GVB Services AG behauptete sich auch in einem schwierigen Geschäftsjahr: Mit Innovationsgeist, Kundenorientierung und Know-how sicherte die Tochtergesellschaft der Gebäudeversicherung Bern (GVB) den Erfolg ihrer Angebote.

SafeT Swiss

Die Anbieterin von Sicherheitsberatungen und Planungen integraler Sicherheitslösungen hat im Berichtsjahr ihre Position im Markt bestätigt und schulterte erfolgreich die speziellen Herausforderungen des Geschäftsjahres 2020. Aufgrund von COVID-19 wurden ab März zahlreiche Aufträge sistiert oder verschoben. Dennoch – und obwohl Umstände und Marktumfeld auch im weiteren Jahresverlauf herausfordernd blieben – hielt SafeT Swiss ihren Kurs. 

Profis für Spezialfälle

Im Berichtsjahr betreute SafeT Swiss rund 700 kleinere bis grössere Mandate. Darunter finden sich Gesamtsanierungen von Wohn- und Pflegeheimen, industrielle Neubauten oder Ferienresorts. Auch ihr Spezialwissen für militärische Einrichtungen, Seilbahnanlagen oder Schifffahrt konnte SafeT Swiss weiter einsetzen und dabei ihr Know-how ausserhalb gängiger Richtlinien unter Beweis stellen. Nach ihrer ersten Totalrevision des Dampfschiffes «Stadt Luzern» im Vorjahr begleiteten die Experten die Revision sechs weiterer Schiffe verschiedener Gesellschaften. 

Qualitätsmanagement zertifiziert

Um Arbeitsabläufe zu vereinheitlichen, hat SafeT Swiss im Berichtsjahr ein Qualitätsmanagement eingeführt. Dafür wurde sie von der Attesta Schweizer Zertifizierungsgesellschaft AG mit dem ISO-9001-Label ausgezeichnet. 

Ausgründung erfolgreich

2018 wurde aus der Abteilung Brandschutz-Consulting SafeT Swiss. Im Herbst 2020 hat der Regierungsrat des Kantons Bern die Ausgliederung von SafeT Swiss in eine selbstständige Tochtergesellschaft der GVB genehmigt. Die Ausgründung erfolgte per 3. Dezember 2020. 

Wetter-Alarm

2020 feierte der Unwetterwarndienst «Wetter-Alarm» seinen 15. Geburtstag. Was am 16. März 2005 mit kostenpflichtigen SMS-Benachrichtigungen begonnen hat, ist heute zu einer der erfolgreichsten Schweizer Apps geworden. Rund 1,5 Millionen Menschen im ganzen Land nutzten im Berichtsjahr den Wetter-Alarm. Damit gewann die App im Vergleich zum Vorjahr erneut Neukunden (2019: 1,3 Millionen). Insgesamt wurden 113 Millionen Warnungen verschickt. 

Hausinfo

2020 verzeichnete der Online-Ratgeber rund 2,5 Millionen Besucher – über 35 Prozent mehr als im Vorjahr (1,8 Millionen). Damit bekräftigte die digitale Plattform erneut ihre Position als zentrale Anlaufstelle für alle (zukünftigen) Hauseigentümer bei Fragen rund ums Thema Wohnen. Mit wachsenden Besucherzahlen, aber auch mit relevantem und hochwertig aufbereitetem Content sichert sie sich eine Rolle als relevante Playerin im Ökosystem Gebäude. 

Im dazugehörigen Webshop für Sicherheits- und Präventionsprodukte wurden 2020 über 6600 Bestellungen verbucht. Am meisten gekauft wurde der Rauchmelder «Der Kleine». 

Haus-Check 

Während rund zwölf Jahren bot die GVB Services AG die Energieberatung Haus-Check (GEAK® und GEAK Plus®) an. Dabei konnten Hauseigentümer die Energieeffizienz oder den Energiebedarf ihrer Gebäude von zertifizierten Fachleuten prüfen lassen. Im Jahr 2020 entschied sich die GVB Services AG, den Haus-Check infolge einer strategischen Neuausrichtung einzustellen.