Das Jahr 2019 in Bildern

Klimaschutz: Auszeichnung für die GVB

Die GVB Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, ihren CO2-Ausstoss schrittweise zu reduzieren und zu kompensieren. Im Jahr 2018 konnte der Ausstoss auf 1,3 Tonnen CO2 pro Mitarbeitenden reduziert werden. Dafür erhielt die GVB Gruppe vom Beratungsunternehmen Swiss Climate das Label «CO2 Neutral». 

www.gvb.ch/umweltbericht

Klimaschutz: Auszeichnung für die GVB

Die GVB Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, ihren CO2-Ausstoss schrittweise zu reduzieren und zu kompensieren. Im Jahr 2018 konnte der Ausstoss auf 1,3 Tonnen CO2 pro Mitarbeitenden reduziert werden. Dafür erhielt die GVB Gruppe vom Beratungsunternehmen Swiss Climate das Label «CO2 Neutral». 

www.gvb.ch/umweltbericht

Neue Präventionskampagne

In den letzten zehn Jahren hat sich die durchschnittliche Schadenssumme aufgrund von offenem, nicht beaufsichtigtem Feuer wie Grillgut, Kerzen oder Zigaretten verdoppelt. Weil die Berner Bevölkerung aber genau diese Gefahr als Brandursache im Haushalt unterschätzt, hat die GVB eine Präventionskampagne zu diesem Thema lanciert.

www.feuerstopp.ch

Neue Präventionskampagne

In den letzten zehn Jahren hat sich die durchschnittliche Schadenssumme aufgrund von offenem, nicht beaufsichtigtem Feuer wie Grillgut, Kerzen oder Zigaretten verdoppelt. Weil die Berner Bevölkerung aber genau diese Gefahr als Brandursache im Haushalt unterschätzt, hat die GVB eine Präventionskampagne zu diesem Thema lanciert.

www.feuerstopp.ch

Neue Art der Brandprävention

Teil der neuen Präventionskampagne ist auch ein Brandschutz-Trailer, mit welchem die GVB an Messen, Gewerbeausstellungen oder Firmen-Events auf einen sicheren Umgang mit Feuer aufmerksam machen will. Im und um den umgebauten Container gibt es viel über mögliche Brandquellen im Haushalt zu entdecken und zu lernen. Zu sehen ist der Trailer vom 24. April bis am 3. Mai an der BEA und vom 30. Oktober bis am 1. November an der Avanti in Sumiswald.

www.feuerstopp.ch/brandschutz-trailer

 

Neue Art der Brandprävention

Teil der neuen Präventionskampagne ist auch ein Brandschutz-Trailer, mit welchem die GVB an Messen, Gewerbeausstellungen oder Firmen-Events auf einen sicheren Umgang mit Feuer aufmerksam machen will. Im und um den umgebauten Container gibt es viel über mögliche Brandquellen im Haushalt zu entdecken und zu lernen. Zu sehen ist der Trailer vom 24. April bis am 3. Mai an der BEA und vom 30. Oktober bis am 1. November an der Avanti in Sumiswald.

www.feuerstopp.ch/brandschutz-trailer

 

Schaden-Assistance erfolgreich eingeführt

Um ihren Kundinnen und Kunden das Schadens-Handling zu erleichtern, hat die GVB Gruppe den Rundum-Service «Schaden-Assistance» geschaffen. Über eine Web-Applikation können Kundinnen und Kunden Schadensbilder oder Offerten hochladen und sich via Chat mit ihrem Sachbearbeiter austauschen. Auf Wunsch können sie zudem das gesamte Handling mit dem Handwerker der GVB abgeben. 2019 wurde der Service in den regulären Betrieb genommen und bereits 12 200 Schadensfälle darüber abgewickelt.

www.gvb.ch/schaden-assistance

Schaden-Assistance erfolgreich eingeführt

Um ihren Kundinnen und Kunden das Schadens-Handling zu erleichtern, hat die GVB Gruppe den Rundum-Service «Schaden-Assistance» geschaffen. Über eine Web-Applikation können Kundinnen und Kunden Schadensbilder oder Offerten hochladen und sich via Chat mit ihrem Sachbearbeiter austauschen. Auf Wunsch können sie zudem das gesamte Handling mit dem Handwerker der GVB abgeben. 2019 wurde der Service in den regulären Betrieb genommen und bereits 12 200 Schadensfälle darüber abgewickelt.

www.gvb.ch/schaden-assistance

CasaSegura: Erfolgsgeschichte in der Berner Altstadt

Das Brandschutzkonzept CasaSegura, das auf Initiative der GVB ins Leben gerufen wurde, bewährt sich: Per Ende Jahr waren rund 100 Gebäude in der unteren Berner Altstadt mit einem modernen, funkvernetzten Rauchwarnmelder-System ausgerüstet worden. Reto Nause, Sicherheitsdirektor der Stadt Bern, bezeichnete CasaSegura als «Erfolgsgeschichte». 

www.casasegura.ch

 

CasaSegura: Erfolgsgeschichte in der Berner Altstadt

Das Brandschutzkonzept CasaSegura, das auf Initiative der GVB ins Leben gerufen wurde, bewährt sich: Per Ende Jahr waren rund 100 Gebäude in der unteren Berner Altstadt mit einem modernen, funkvernetzten Rauchwarnmelder-System ausgerüstet worden. Reto Nause, Sicherheitsdirektor der Stadt Bern, bezeichnete CasaSegura als «Erfolgsgeschichte». 

www.casasegura.ch

 

Zwei Überschussbeteiligungen für Kundinnen und Kunden der GVB

Das gab es noch nie: Im Geschäftsjahr 2019 schüttete die GVB aufgrund des sehr guten Ergebnisses gleich zwei Überschussbeteiligungen aus. Die eine rückwirkend für das von den «Burglind»-Schäden geprägte Geschäftsjahr 2018 (30 Millionen Franken), die andere für das aktuelle Jahr 2019 (40 Millionen Franken).

Zwei Überschussbeteiligungen für Kundinnen und Kunden der GVB

Das gab es noch nie: Im Geschäftsjahr 2019 schüttete die GVB aufgrund des sehr guten Ergebnisses gleich zwei Überschussbeteiligungen aus. Die eine rückwirkend für das von den «Burglind»-Schäden geprägte Geschäftsjahr 2018 (30 Millionen Franken), die andere für das aktuelle Jahr 2019 (40 Millionen Franken).

Stefan Dürig neu an der Spitze der GVB

20 Jahre lang hat Ueli Winzenried, Vorsitzender der Geschäftsleitung, die Geschicke der GVB geleitet und sie zu einer kundenorientierten Unternehmensgruppe gemacht. Per 1. Januar 2020 hat Ueli Winzenried die operative Leitung an Stefan Dürig, ehemaligen CEO der Post Immobilien Management und Services AG, abgegeben. Ueli Winzenried ist nun als Wirtschaftskonsulent in einer Anwaltskanzlei in Bern tätig.

Stefan Dürig neu an der Spitze der GVB

20 Jahre lang hat Ueli Winzenried, Vorsitzender der Geschäftsleitung, die Geschicke der GVB geleitet und sie zu einer kundenorientierten Unternehmensgruppe gemacht. Per 1. Januar 2020 hat Ueli Winzenried die operative Leitung an Stefan Dürig, ehemaligen CEO der Post Immobilien Management und Services AG, abgegeben. Ueli Winzenried ist nun als Wirtschaftskonsulent in einer Anwaltskanzlei in Bern tätig.